Die IG & StV Mathematik organisiert eine Vortragsreihe zum Thema Dyskalkulie und Wahrnehmungsstörungen. In drei Teilen geht Dr. Sven Lychatz vom Institut für integrative Lerntherapie (www.zahlenbrei.de) auf Ursachen, Erkennen und Fördern von Dyskalkulie ein.

Im ersten Teil wird der Fokus auf Wahrnehmungsstörungen und deren Bedeutung für Kulturtechniken
wie Lesen, Schreiben und Rechnen liegen. Im zweiten Teil wird Rechenschwäche vertiefend behandelt und neben deren Ursache wird auch auf das Erkennen und die Diagnose eingegangen.
Im abschließenden Teil geht es um die Förderung von Schüler*innen mit Rechenschwäche.

Dr. Sven Lychatz therapiert seit über 15 Jahren Schüler*innen mit Rechenschwäche/Dyskalkulie, ist aktiv in Lehrer*innenaus- und –weiterbildung. Er ist Autor von Lehrwerken zur Rechenförderung und Mitautor von Lehrerhandreichungen zu Teilleistungsstörungen in Sachsen.

 

Teil 1: *Wahrnehmungsstörungen und ihr Bedeutung für das Erlernen der Kulturtechniken Lesen, Schreiben und Rechnen*
Mittwoch 5.4., 15:00-16:30; RESOWI Raum SR15.23
- Welche Rolle spielen elektronische Medien auf die Wahrnehmungsleistungen von Schüler*innen?
- Welche Ursachen bedingen Wahrnehmungsstörungen?
- Sind Schulanfänger*innen noch beschulbar?

Teil 2: *Rechenschwäche - Ursachen, Diagnose, Erkennen*
Mittwoch 5.4., 17:00-18:30; RESOWI Raum SR15.23
- Warum nehmen die Betroffenenzahlen immer mehr zu?
- Welche Rolle spielt die Sprache in der Mathematik?
- Was sind die wichtigsten Erkennungszeichen für eine Rechenschwäche?


Teil 3: *Rechenschwäche - Förderung von Schülern mit Rechenschwäche*
Donnerstag 6.4., 15:00-16:30, RESOWI Raum SR15.23
- Ausgangslage für Schüler*innen und Lehrer*innen
- Förderschritte und Förderaufbau
- Sprachförderung in der Rechenförderung - Motivation von betroffenen Schüler*innen


Link zur Vortragsreihe auf Facebook: 
https://www.facebook.com/events/1609601379054057/